E022: Welche Rolle spielen Netzwerke und Kontakte in Zukunft? – Christoph Birkel (hit Technopark)

Woher wird die nächste technologische Änderung kommen? Ist das relevant für mich und mein Geschäftsmodell? Wie gehe ich damit um? In einem Technologiepark kann man diesen Herausforderungen ein wenig leichter begegnen, denn man hat ein sehr enges Netzwerk um Hilfe und Warnsignale zu bekommen. Wie das zum Beispiel funktionieren kann, erfahren wir in unserem Interview mit Christoph Birkel, Geschäftsführer des hit-Technoparks in Hamburg.

Die Geschwindigkeit der Technologiesprünge heute nimmt immer schneller zu. Das ist ein Problem für Unternehmen, gerade für kleinere Unternehmen. Im Fokus auf das Kerngeschäft fehlt oft einfach die Zeit um sich ständig über neue Technologien und Veränderungen auf dem Laufenden zu halten. Welcher Trend verfestigt sich? Was ist morgen schon wieder vergessen?

Technologieparks sind eine Möglichkeit für kleinere Unternehmen, dieser Herausforderung zu begegnen. Christoph Birkel hat im hit-Technopark in Harburg 111 technologie-orientierte Unternehmen versammelt und erzählt uns, welche Vorteile sich daraus für diese Unternehmen ergeben, speziell im Hinblick auf die Digitalisierung.

Ich finde es besonders spannend, dass die Nähe und der persönliche Kontakt offenbar eine sehr gute Lösung sind, um der Digitalisierung erfolgreich zu begegnen. Intuitiv ist das erstmal nicht. Neben diesen nicht-intuitiven Wegen, gibt es noch eine ganze Reihe weiterer guter Hinweise und Gedanken, z.B. wie sich Jobs durch die Digitalisierung wirklich verlagern.

Viel Spaß beim Zuhören!

Was sind deine Gedanken zu dem Thema?

Links aus dem Interview:

By |2018-04-16T20:40:15+00:0018. April 2018|Interview|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.