E023: Die Veränderung war schon immer da – was ist daran heute anders? – Ulrich Sucker (Kommunikations-Berater)

Digitalisierung ist im Prinzip nichts Neues. Die meisten Technologien gab es schon in den 80ern und Veränderung gab es auch schon immer. Was ist also heute anders, wenn die Digitalisierung solche massiven Veränderungen mit sich bringt und solche Ängste erzeugt? Einige Antworten und Erklärungen dazu gibt und Ulrich Sucker in unserer heutigen Episode unseres Podcasts.

Ulrich Sucker hat schon vor Jahrzehnten für die Post an den ersten Videokonferenz-Systemen gearbeitet. Heute haben wir Skype, Hangouts, Zoom, Facetime, … Der Unterschied zu damals ist, dass die Technologien heute rege genutzt werden. Was war damals anders?

Gerade Mittelständler haben teilweise große Angst vor der Digitalisierung. Die Geschwindigkeit der Veränderung nimmt immer mehr zu und die Verunsicherung wächst. Ulrich Sucker hat aber sehr gute Argumente, warum diese Angst in vielen Fällen gar nicht begründet ist. Die Mittelständler haben oft sehr gute Werte und arbeiten mit Geschäftsmodellen, die gar nicht unbedingt durch Google, Facebook und Apple bedroht sind. Dieser Werte muss man sich aber erstmal bewusst werden, das ist oft das eigentliche Problem.

Ich finde es besonders spannend, dass die Technologie tatsächlich schon viel länger existiert als uns im Allgemeinen bewusst ist. Digitalisierung ist also tatsächlich ein ganzes Stück weit unabhängig von der Technologie. Ulrich Sucker gibt dazu eine ganze Reihe guter Tipps, wie man diese Erkenntnis jetzt in seinen Alltag umsetzt und damit angstfreier arbeiten kann.

Viel Spaß beim Zuhören!

Was sind deine Gedanken zu dem Thema?

Links aus dem Interview:

By | 2018-05-01T21:11:23+00:00 2. Mai 2018|Allgemein|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. […] Und hier gehts zum Podcast […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar