E027: Wie führt man in Zeiten von Digitalisierung und Veränderung? – Rolf Hunck (Deutsche Bank)

Führung und Kultur sind eng verbunden mit Digitalisierung und Veränderung. Veränderung war schon immer da, die Veränderung wird durch Digitalisierung nur immer schneller. Welchen Rat kann uns heute jemand geben, der über 50 Jahre Führungspositionen inne hatte? Einige sehr spannende Antworten bekommen wir heute von Rolf Hunck, der über 50 Jahre für die Deutsche Bank gearbeitet hat.

Rolf Hunck hat bei der deutschen Bank gelernt, hat von Hand gebucht, die Lochkarte erlebt und war am Ende in der Geschäftsführung der Deutschen Bank tätig. Er hat Altkanzler Helmut Schmidt persönlich in Finanzfragen beraten und engagiert sich heute im Vorstand mehrerer Stiftungen.

In dieser Folge erzählt Herr Hunck uns, warum kleine Teams besser als große sind, wie uns die Digitalisierung zu schlechten Entscheidern macht und welche Verantwortung die Softwareentwickler bei der ganzen Angelegenheit spielen.

Ich habe aus diesem Gespräch sehr viel gelernt und bin sehr inspiriert von der Lebenserfahrung, an der ich ein Stück teilhaben durfte.

Viel Spaß beim Zuhören!

Was sind deine Gedanken zu dieser Episode?

  • Schreib uns direkt hier einen Kommentar
  • Schreib uns per Mail oder Twitter
  • Teile und kommentiere diese Episode bei Twitter oder Facebook
By |2018-06-25T11:46:21+00:0027. Juni 2018|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.